Jurmala – die Ostsee direkt vor Riga

Seeluft ist bekannterweise sehr gesund und tut gut. Als wir nach Riga gereist sind, stand fest, dass wir auch einen Tag an die Ostsee nach Jurmala wollten. Der Kurort Jurmala erstreckt sich über 25 km an der Küstenlinie entlang und besteht aus mehreren kleinen Teilorten. Riga ist gut 10 km entfernt. Wir entschieden uns, mit dem Zug vom Bahnhof Riga nach Jurmala zu reisen, da dies die günstigste Variante war (die Hin- und Rückfahrt für die Zugfahrt hat pro Person 2,76 EUR gekostet – kein Tippfehler). Auf dem Weg hält der Zug wirklich an jedem Ort, der auf der Strecke liegt. Wir sind in dem kleinen Ort Majori ausgestiegen. Dieser soll einen der saubersten Strände haben.

Jurmala, Majori – der kleine Ort an der Ostsee

Bisher sah ich in Bade- und Kurorten zuerst immer nur Souvenirläden, eine Menge Geschäfte, Cafés und Restaurants bevor Sehenswürdigkeiten oder sogar der Strand zu sehen war. In Majori ging der erste Blick auf schöne Häuser, die direkt gegenüber der Bahnhhaltestelle lagen. Das hat uns viel besser gefallen.

Jurmala Jurmala

Villen im Jugendstil

Besonders schön sind die Villen und Häuser in Holzbauweise aus der Zeit der Jahrhundertwende, die im Jugendstil errichtet wurden. Sie liegen auf dem Weg zum Strand.

Jurmala – Strand und Promenade

Der Weg zum Strand ist kurz. Nach Ankunft in Majori ist man in gut 5 min. am Wasser. Der Strand war vormittags noch recht leer, aber zum Nachmittag füllte er sich enorm da wir an einem Feiertag dort waren und die Sonne schien. Ob man nach links oder rechts schaute, wir hatten das Gefühl, es wäre ein kilometerlanger Strand, der keine Ende nahm.

Jurmala Jurmala Jurmala

Vor der Rückfahrt waren wir noch die Promenade in Majori entlang gelaufen. Diese wird von kleinen Geschäften und Restaurants gesäumt, aber alles sehr überschaubar und nicht erdrückend. Insgesamt machte sie einen sehr schönen Eindruck. Die Fußgängerzone, die von Majori nach Dzintari führt, ist die älteste Promenadenstraße.

Jurmala Jurmala

 

Der Ausflug nach Jurmala hat sich gelohnt. Es war erholsam und bläst den Kopf frei!

Merken

2 Kommentare

  1. Wunderbare Fotos. Wir planen, im Sommer die Ostseeküste Lettlands abzufahren. Das macht ja schon mal voll Lust. Danke also 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.