Vatikan – zu Besuch beim Papst

Als wir unsere Reise nach Rom planten, stand für uns fest, dass wir dem Papst einen Besuch abstatten wollen und den Vatikan besuchen möchten. Ich hatte schon viele Bilder von dem Vatikan und allem was dazu gehört gesehen, aber live war es einfach der Hammer gewesen! Der kleinste Staat der Welt ist einfach nur super schön. Von Weitem kannst du schon die Kuppel des Petersdoms sehen.

Vatikan

Wir haben eine Führung von 3,5 Std. vorab online gebucht. Anfangs dachte ich, dass 3,5 Std. doch lang sind und was will mir denn der Guide alles in der Zeit zeigen und erzählen. Die Zeit wirst du brauchen! Es gibt so viel zu sehen.

Vatikanische Museen

Wir starteten die Führung mit den Vatikanischen Museen. Dort findest du viele Skulpturen, die Stanzen des Raffael, päpstliche Kunstsammlungen und viele Malereien. Die Sammlung ist einer der wichtigsten und größten der Welt.

Vatikan Vatikan Vatikan Vatikan Vatikan VatikanSixtinische Kapelle

Die berühmte Sixtinische Kapelle war für mich das Highlight des ganzen Vatikanbesuches. Vielleicht liegt es an den ganzen Malereien, an der Stimmung oder einfach nur daran, dass man weiß, dass dies der Ort ist, wo die Konklave abgehalten wird. Hier wird der neue Bischof von Rom, der als Papst das Oberhaupt der Kirche ist, gewählt.

Die Sixtinische Kapelle beherbergt einige der berühmtesten Gemälde der Welt. Die Wandgemälde zeigen Szenen aus dem Leben Jesu und Mose und wurden von verschiedenen Malern der Renaissance geschaffen. Besonderheit der Kapelle ist die Ausschmückung mit Fresken. Die Deckengemälde malte Michelangelo und sie zeigen Szenen aus dem 1. Buch Mose. Weltbekannt ist „Die Erschaffung Adams“.

Erschaffung Adams, Quelle Wikipedia

Erschaffung Adams, Quelle Wikipedia

Es ist nicht erlaubt, in der Sixtinischen Kapelle Bilder zu machen. Das Personal macht dies mit ihren regelmäßigen Aussagen „no photos“ deutlich. Es wird dir aber niemand deine Kamera abnehmen und die Bilder löschen, wenn du doch welche machst. Du musst nur damit rechnen, dass man dich evtl. sehr schnell zum Ausgang begleiten wird. Die hier gezeigten Bilder der Kapelle sind aus dem Internet.

Petersdom

Der Petersdom, auch Sankt Peter genannt, ist die größte der Papstbasiliken in Rom und der Abschluss unserer Führung gewesen. Der Petersdom ist das Zentrum der Vatikanstadt. In der Kirche ist Platz für 20.000 Menschen. Im Inneren des Doms befindet sich ein Baldachin aus Bronze mit aufgesetztem Kreuz direkt über dem Petrusgrab sowie viele Arbeiten von Künstlern.

Petersdom Petersdom Petersdom Petersdom

Der Eintritt in den Petersdom ist frei, nur der Aufstieg in die Kuppel kostet Geld. Du kannst den Petersdom auch ohne eine Führung besuchen. Sei sehr früh am morgen dort, dann sind die Warteschlangen nicht so lang. Bei einer gebuchten Führung gelangst du von der Sixtinischen Kapelle direkt in den Petersdom ohne Anstehen.

Aufstieg in die Kuppel

Wenn du sportlich bist, läufst du die mehr als 550 Stufen zu Fuß. Es gibt aber auch die Möglichkeit, den halben Weg mit dem Aufzug zurückzulegen und dann sind es nur noch 321 Stufen bis ganz nach oben. Du solltest wissen, dass der Weg zu Fuß nach oben eine Einbahnstraße ist, da die Treppe sehr schmal ist. Gehst du einmal los, kannst du aus Platzgründen nicht umdrehen. Die Kosten für den Aufstieg in die Kuppel betragen mit Aufzug 8,00 € p.P. und ohne Aufzug komplett zu Fuß 6,00 € p. P.

Auf halbem Weg (nach der Fahrt mit dem Aufzug) kannst du dir die Kuppel von innen ansehen…

Aufstieg Kuppel Aufstieg Kuppel

…und von außen.

Kuppel Petersdom

Wenn du ganz oben angelangt bist, dann erwartet dich ein tolles Panorama. Du hast einen fantastischen Blick über Rom und den Petersplatz,  den Tiber, die Vatikanischen Gärten und Museen, die Sixtinische Kapelle ……

Blick vom Petersdom Blick vom Petersdom Blick vom Petersdom Blick vom Petersdom Blick vom PetersdomPetersplatz

Vor dem Dom befindet sich der schöne ovale Petersplatz, der seitlich zur Kirche hin in ein Trapez übergeht. In der Mitte des Platzes steht ein ägyptischer Obelisk mit einer Höhe von 25 m.

Vatikan PetersplatzDer Platz wird von imposanten Kolonnaden umsäumt.

Petersplatz

Vom Petersplatz aus führt die “Straße der Versöhnung“ ins Zentrum.

Straße der Versöhnung

Sicherheit

Die Sicherheit des Vatikanstaates wird durch die Päpstliche Schweizergarde vorgenommen und durch Kontrollflüge.

Vatikan VatikanEngelsburg

Nicht weit vom Petersdom entfernt befindet sich die Engelsburg (Castel Sant‘ Angelo), die ursprünglich als Mausoleum für den römischen Kaiser Hadrian errichtet und später zur Kastellburg umgebaut wurde. Seit 1906 ist die Burg ein Museum. Früher diente die Engelsburg als Zufluchtsort bei Gefahr für die Päpste. Der Palast und die Burg sind mit einem 800 m langen oberirdischen in die Mauer integrierten Gang verbunden.

Engelsburg

Engelsbrücke

Wer zur Engelsburg geht, kann dies auf direktem Weg über die Engelsbrücke machen, die vor der Burg liegt. Die Brücke war früher einer der Hauptbrücken von Rom. Heute ist sie eine reine Fußgängerbrücke, auf der Skulpturen aufgestellt sind. Die Brücke galt  in der Antike als die schönste Brücke der Welt und wurde 134 n. Chr. eingeweiht.

Engelsbrücke Engelsbrücke

Wir haben die Eintrittskarten für die Führung der Vatikanischen Mussen, Sixtinische Kapelle und Petersdom vorab online gebucht, um die lange Wartezeit beim Eingang zu umgehen. Ich kann das nur jedem empfehlen, da die Warteschlangen endlos sind. Weitere Infos zu den Tickets bekommst du hier.

Der Weg durch die Museen, Kapelle und auf den Petersdom ist lang. Am besten du nimmst dir etwas zu trinken mit und hast vorher gut gegessen.

Der Vatikan ist schon etwas Besonderes und einen Besuch wert !

Warst du schon einmal im Vatikan gewesen? Was hat dir am besten gefallen?

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Pingback: Rom - die ewige Stadt - Reiseschnappschuesse

  2. Pingback: Fotoparade 1-2016 – die schönsten Highlights – Reiseschnappschüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.