Der schönste Ort der Welt

Was ist für dich der schönste Ort ? Das klingt schwammig. Aber sein Dasein klingt vielleicht doch nicht so unwirklich, wie es zuerst scheint.  Was macht deinen Ort aus? Warum ist er besonders für dich?

Es gibt viele Orte auf der Welt, die im Allgemeinen als „schön“ bezeichnet werden. Aber hat er gerade deshalb etwas Besonderes an sich? Wir von conntrip denken ja. Es ist der Moment, der uns die Sprache verschlägt, der Moment, der uns eine Gänsehaut verursacht und der Moment, in dem wir plötzlich die Kamera liegen lassen. Der schönste Ort hat etwas magisches. Egal ob der perfekte weiße Sandstrand oder die Bank direkt vor deiner Haustür. Spürst du was wir meinen?

Der schönste Ort der Welt

Die Plattform conntrip hat anlässlich des 1.200 Artikels zu dieser Blogparade aufgerufen und das Thema hat einfach etwas. Meistens nehmen wir uns keine Zeit, um darüber nachzudenken wo wir gern am liebsten wären oder wo wir uns einfach im reinen fühlen.

Ich musste nicht so lang überlegen wo für mich der schönste Ort ist. Auf Reisen habe ich schon sehr viele schöne Orte gesehen.

Sei es in Berlin das Brandenburger Tor 

Berlin Brandenburger Tor

in Rom das Kolosseum

Kolosseum

in Lissabon der Torre de Belem 

Torre de Belem

in Hamburg die Speicherstadt 

Hamburg Speicherstadt

in London die Tower Bridge

Tower Bridge London

oder der schöne Blick über den Schwarzwald.

Schwarzwald

All diese Orte sind sehr schön. Sie lassen einen staunen über die Architektur oder die Natur. Aber keiner der genannten Orte ist für mich der schönste Ort.

Mit dem schönsten Ort assoziiere ich einen Ort, an dem ich komplett abschalten kann, der mich berührt, an dem ich alles um mich herum vergesse und an dem ich stundenlang meine Zeit verbringen kann. Mein schönster Ort ist für mich am Wasser – es spielt keine Rolle ob es ein Fluss, See oder das Meer ist. Sobald ich am Strand oder Steg in Wassernähe bin, kann ich alles andere vergessen. Alle drei Gewässer haben etwas Besonderes an sich und sind in ihrer Art doch so unterschiedlich.

Algarve am Wasser

Algarve am Wasser

Meistens ist auf den Gewässern eine Bewegung durch Schifffahrt, Badegäste oder Vögel vorhanden. Der Blick wird nie langweilig. Wenn ich die Augen schließe und wieder öffne, sieht das Wasser und die Bewegungen immer wieder anders aus. Das Schauspiel ist für mich magisch und beruhigend – zugleich auch wunderschön und faszinierend. Die Weite eines Meeres hat etwas Unendliches.

Sollte zum Zeitpunkt des Besuches auch gerade ein Sonnenauf- oder untergang erfolgen, dann wäre es das Highlight !

Sonnenuntergang

Merken

Merken

4 Kommentare

    • Liebe Katrin,
      mir geht es mit dem Meer und dem Wasser so. Das verliert für mich nie seine Faszination. Wobei ich dir absolut Recht gebe. Jeder Ort hat etwas schönes an sich. Man muss nur die Augen aufmachen !
      Ich bin gespannt was Polen für uns bereit hält 🙂 🙂
      LG
      Iris

  1. Hallo Iris,
    ja, das Wasser hat schon was, da kann ich dich gut verstehen, dass das der schönste Ort für dich ist. Ich mag das Wasser auch sehr, es hat so etwas Beruhigendes, wenn nicht gerade ein Sturm tobt. 😉
    LG Johanna

    • Iris von reiseschnappschuesse

      Hallo Johanna,
      einen Sturm würde ich mir nur aus weiterer Entfernung ansehen 🙂 ansonsten geht Wasser immer.
      VG
      Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.