London – Lady in red

Müsste ich Weltstadt London in Großbritannien beschreiben, wäre das für mich die Lady in red. Die Stadt besticht durch ihre roten Doppeldeckerbusse, Briefkästen, Tube-Logo, Telefonzellen, Wachen und natürlich die Fahne.

 

Meine bessere Hälfte hatte vor 2 Jahren einen runden Geburtstag und es sollte etwas Besonderes sein und so kam mir der Gedanke einer Kurzreise nach London. Das Geschenk kam spitzenmäßig an und die Reise wurde ein voller Erfolg.

Unsere Anreise erfolgte mit dem Flugzeug und gab uns von oben schon einen tollen Blick auf London.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten vom Flughafen in die Stadt zu kommen. Wir sind am Flughafen Heathrow angekommen und mit der Tube (U-Bahn) in die City gefahren. Zwar dauert die Fahrt länger als mit dem Expresszug, sie ist aber um einiges günstiger. Hier findest du die Transfermöglichkeiten von den verschiedenen Airports rund um London in die City rein.

 

Am Flughafen kannst du dir bereits einen Tube-Fahrplan besorgen. Um die öffentlichen Verkehrsmittel in London zu nutzen, gibt es viele Möglichkeiten. Eine Auflistung kannst du hier nachsehen. Wir hatten uns für die Oystercard entschieden, die ich vorab im Internet mit einem Guthaben bestellt habe und so gleich am Flughafen die Tube nutzen konnte.

Nachdem wir im Zentrum ankamen, unser Hotel gefunden und eingecheckt hatten, ging die Suche nach einem Cafe oder Tesco los … wir hatten Hunger und wollte irgendwo eine Kleinigkeit essen bevor wir unsere Sightseeingtour starten. Wir fanden „Pret a Manger“ ein Sandwichladen, der sehr gute belegte Baguettes und mehr anbot. Wir haben der Sandwichkette in den nächsten Tagen die Treue gehalten.

Wo fängt man in London an und wo hört man auf? Ich glaube, unbekannte Hotspots und Geheimtipps gibt es in der Metropole kaum noch. Die Kunst liegt darin, sich während seines London-Aufenthaltes immer wieder neu zu entscheiden was man sehen und erleben will.

In London kostet der Eintritt zu den Sehenswürdigkeiten richtig viel Geld.  Wir haben uns für unsere 5 Tage in London auf einige Attraktionen festgelegt und vorgenommen, dass wir weitere Sehenswürdigkeiten einfach bei der nächsten London-Reise besichtigen.

Tower of London

Der Tower in London wurde im 11. Jahrhundert von Wilhelm dem Eroberer errichtet und ist einer der bekanntesten Festungen und besitzt zwei Festungsringe. Der Tower diente unter anderem als Residenz, Lager, Waffenkammer, Gefängnis und Hinrichtungsstätte. Man verbindet Leid, Qualen und Tod mit dem Tower. Hier spielten sich zahlreiche Dramen ab. Seit 1988 ist der Tower Weltkulturerbe und gehört der britischen Krone. Heute sind im Tower Ausstellungen untergebracht. Der White Tower ist der größte Turm der Festung. Für die Besichtigung des Towers solltest du dir mindestens einen halben Tag dafür einplanen.

Du kannst dir in London auch viele Sehenswürdigkeiten „nur von außen“ anschauen, die durch ihre besondere Architektur beeindrucken. Es gibt so viele tolle Gebäude, die einen schon beim Ansehen faszinieren !

Sightseeing in London

Wer kennt nicht Big Ben und Houses of Parliament, die einer der Wahrzeichen von London sind?

Der Wolkenkratzer The Shard ist 310 m hoch und bietet einen tollen Blick. Die Scherbe auch Splitter genannt ist mit 87 Etagen das höchste Gebäude in der EU.

Die St. Pauls Cathedrale sollte man in London gesehen haben – einfach toll.

Es gibt neben der Scherbe noch weitere hohe Gebäude, die das Stadtbild von London prägen. The Gherkin auch die Gurke genannt ist mit 180 m eines davon. Der Turm dient heute als Büroturm.

Auch ohne Krönung oder einer königlichen Beisetzung ist die Westminster Abbey ein gern besuchter Ort in London.

Die Tower Bridge ist für mich das Symbol für London. Die Brücke ist einfach faszinierend.

Buckingham Palace

Der bekannte Wachwechsel ist für viele Besucher ein „must see“ in London, auch wir wollten uns diesen nicht entgehen lassen. Trotz der Menschenmassen kannst du die Wachablösung sehr gut verfolgen und du bist gleich am St. James Park für einen Spaziergang.

Bekannt aus Film und Werbung und der Name ist irgendwie Programm – der Picadilly Circus.

Durch Zufall sind wir in „Little Venice“ gelandet, ein idyllischer Ort mitten in London.

Typisch London, typisch Englisch – der Garten vom Kensington Palace? Vor diesem Tor lagen damals Unmengen an Blumen, Stofftieren, Karten, usw. nach dem Tod von Lady Diana.

Die Adresse zum Einkaufen und weit über die Grenzen bekannt – Harrods. Wir haben angesichts unserer Möglichkeiten dort nicht eingekauft, aber wir sind mit großen Augen und staunenden Blicken durch die Etagen geschlendert.

Das war nur eine kleine Auswahl von London. Ich könnte nicht unbedingt sagen, dass musst du sehen und das kannst du dir sparen. Wenn dich die Stadt interessiert, reise dorthin, lass dich verzaubern und entscheide ob du wieder kommen willst.

Uns hat London geflasht und wir werden bestimmt noch einmal hinfahren. Warst du schon einmal dort gewesen? Was hat dir am besten gefallen und was kannst du uns empfehlen? Schreib es mir gern in den Kommentaren.

4 Kommentare

  1. Da hast du eine tolle Übersicht über London gegeben. Wunderschöne Fotos, die Lust auf mehr machen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    • Liebe Manuela,
      vielen Dank 🙂 London ist auf jeden Fall
      eine Stadt, die Lust auf mehr macht. Ich
      kann mir gut vorstellen, noch einmal dorthin
      zu reisen und wäre wie beim ersten Mal total
      begeistert. Die Stadt ist einfach mega klasse.
      LG
      Iris

  2. Wow. Schöne und tolle Eindrücke. London reizt mich ja auch ungemein. Auch wenn man ihnen nachsagt, keine Essenskultur zu haben 🙂 lg Nadine von Nannis Welt

    • Liebe Nadine,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      London ist eine faszinierende Stadt. Ehrlich gesagt
      konnte ih mich nicht an das Essen gewöhnen, aber alles
      andere hat das wett gemacht und von daher war es in
      Ordnung. Die Stadt ist faszinierend und ein Besuch reicht
      irgendwie nicht so wirklich aus – London geht immer 🙂

      LG
      Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.